SCCM2012: Workgroup Clients verwalten – Approve Clients

Dieser Artikel ist ein Teil des Artikels “SCCM2012: Workgroup-Clients verwalten”.

Approve Clients

In der Standardkonfiguration nimmt der SCCM alle Domänenclients an, sodass diese auf die Policies und Distribution Point zugreifen können. Bei Workgroup-Clients ist das nicht der Fall, sie müssen in der Standardkonfiguration erst vom Admin freigegeben (approved) werden damit ihnen Zugriff auf die Policies und Distribution Points gewährt wird. Ärgerlicherweise gerät genau diese Freischaltung immer wieder in Vergessenheit und die Installationen (z.B. in der Task Sequenz) schlagen fehl. Um genau das zu verhindern gibt es eine Möglichkeit Workgroup-Clients, die sich neu beim SCCM melden, automatisch frei zu schalten. An der Stelle möchte ich auch kurz darauf hinweisen, dass die automatisierte Freischaltung natürlich als eine „Sicherheitslücke“ gesehen werden kann, da jeder Client sich beim SCCM melden kann und angenommen wird. Daher muss jeder selbst entscheiden ob der damit leben kann. Wenn keine globalen Deployments existieren ist das meist aber eher als unkritisch zu sehen.

„Automatically approve“ kann wie folgt eingeschaltet werden.

clip_image002

clip_image004

Mögliche Fehler:
Wenn der Client nicht Approved ist, sieht das wie folgt aus.

clip_image006
Approved: Not approved

clip_image008

clip_image010

Es werden nur Machine Policy Retrieval & Evaluation Cycle und User Policy Retrieval & Evaluation Cycle angezeigt, da keine Policy heruntergeladen werden kann!

Nächster Artikel: Network Access Account
Artikelübersicht:
Workgroup Clients verwalten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.