Verschiedene Software-Installationsfehler (unter Windows 8)

Fehler:

Bei der Installation diverser Windows 8 Systeme sind mir einige Anwendungen aufgefallen die sich aufgrund angeblich defekter Installationsdateien nicht installieren lassen. Defekte Dateien kann ich jedoch ausschließen, da die Installation auf einem anderen Rechner mit genau denselben Installationsdaten funktioniert.

Folgende Fehler sind mir beispielsweise aufgefallen:

Anwendung: Adobe Photoshop Elements 7
Fehler:

clip_image001
The cabinet file ‘Data.cab‘ required for this installation is corrupt and cannot be used. This could indicate a network error, an error reading from the CD-ROM, or a problem with this package.

 

clip_image002
FDI server error

 

Anwendung: Microsoft Office 2010 Home and Student
Fehler:
image
Setup cannot find SingleImage.WW/SIWW.cab Browse to a valid installation source, then click „OK“.

 

Mögliche Ursachen:

Es handelt sich bei der Ursache für diese Fehler nicht unbedingt immer um defekte Dateien, es sind auch folgende Fehlerquellen möglich.

ISO-Mounting-Tool:
Wenn die Installationsdaten in Form eines ISO-Images vorliegen und dieses mit einem ISO-Mounting-Tool bereitgestellt wird, kann auch das Tool eine Fehlerquelle darstellen. In meinem Fall hat das in Windows 8 integrierte ISO-Mounting-Tool das Image nicht richtig bereitgestellt. Das Ergebnis des Ganzen ist, dass die Setup-Routine die Dateien nicht findet oder als defekt einstuft und einen Fehler ausgibt.

Virenscanner:
Bei der Virenscanner-Software kann die Realtime-Scan-Komponente zu einer Fehlerquelle werden. Dieser Bestandteil des Virenscanners überprüft alle Dateien die grade im Zugriff sind. Dies kann dazu führen, dass der Virenscanner bereits auf die vom Setup benötigte Datei zugreift und somit die Setup-Routine blockiert. In meinem Fall nutze ich auf meinem Windows 8 den Defender (Microsoft Security Essentials!), der alle Zugriffe überwacht. Leider hat er etwas zu viel überwacht 😉

 

Lösung:

Bei der Verwendung eines ISO-Mounting-Tools bietet es sich an auf ein anderes Tool auszuweichen, in der Hoffnung, dass dieses das ISO-Image richtig bereitstellt (z.B.: Deamon-Tools, Virtual Clone Drive, …).

Bezüglich des Virenscanners reicht es den Realtime-Scan für die Zeit der Installation kurz abzuschalten, oder eine Ausnahme zu setzen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.