Internet Explorer 10 / 11 per Gruppenrichtlinie (GPO) konfigurieren

Der neue Internet Explorer 10 / 11 wird aktuell in immer mehr Unternehmen als Standardbrowser eingeführt. Ein wichtiger Punkt dabei ist natürlich die Konfiguration des Browsers über Gruppenrichtlinien.

internet-explorer-10

Einstellungen wie Ansichts- und Sicherheitseinstellungen können über die administrativen Vorlagen, welche ich bereits in einem anderen Artikel beschrieben habe, gesetzt werden.

 

Internet Explorer-Wartung
Einstellungen die in den Vorgängerversionen des Internet Explorers (9, 8, 7,…) über die „Internet Explorer-Wartung“ in den Benutzereinstellungen der Gruppenrichtlinie gesetzt werden konnten (z.B. Proxy,…) müssen nun auf anderen Wege gesetzt werden, da Microsoft diese veraltete Einstellungsmöglichkeit jetzt endgültig nicht mehr anbietet. (Sobald ein IE10 auf dem Rechner installiert ist, der die GPO bearbeitet, ist der Punkt „Internet Explorer-Wartung“ nicht mehr im Gruppenrichtlinieneditor sichtbar!)
iewart

Natürlich gibt es eine neumodischere Alternative für die Konfiguration dieser Einstellungen, die Gruppenrichtlinie-Einstellungen (Group Policy Preferences, GPP)

 

Gruppenrichtlinien-Einstellungen für den Internet Explorer 10 / 11
(Empfohlen)

Bevor der Internet Explorer 10 / 11 im Unternehmen ausgrollt / eingesetzt wird, sollte man wissen, dass die Konfiguration des Browsers mit Hilfe der Group Policy Preferences nur dann möglich ist, wenn die folgende kleine Voraussetzung erfüllt ist.

Die Richtlinie muss von einem Windows 8 oder Server 2012 erstellt werden, da nur diese Betriebssysteme die Einstellmöglichkeiten bereitstellen.
(Es ist NICHT erforderlich einen Server 2012 Domain Controller, oder eine Server 2012 AD-Funktionsebene zu haben, es wird lediglich eines der genannten Betriebssysteme zum Erstellen der GPO benötigt!)
clip_image001

Hinweis: Beim Betrachten der Internet Explorer 10 / 11 Richtlinie auf einem Server 2008 oder Windows 7, wird diese als leer angezeigt. Beim Öffnen der Group Policy Preferences erscheint ein Fehler, da die älteren Betriebssysteme die Einstellungen nicht darstellen können. Das ist aber kein Problem, man muss es nur wissen 😉

clip_image002

clip_image003
<IE10 name „Internet Explorer 10“ clsid={…}“/>

 

Gruppenrichtlinien-Einstellungen für den Internet Explorer 10
(Windows 7 / Server 2008 Workaround)
Sollte im Unternehmen noch kein Server 2012 oder Windows 8 zur Verfügung stehen gibt es folgenden Workaround.

Hinweis: Ich empfehle die Konfiguration des Internet Explorer 10 über den oben genannten Weg durchzuführen, da nur so alle Einstellungen vollständig unterstützt werden. Bei der folgenden Vorgehensweise kann dies nicht garantiert werden!

1. In den Gruppenrichtlinien-Einstellungen eine neue „Internet Explorer 8“ – Einstellung anlegen
clip_image005

2. Die Einstellungen wie gewünscht setzen (Hier setze ich zum Beispiel zum Testen nur die Proxy-Settings)
clip_image006
Tipp am Rand: Wenn die Striche unter den Einstellungen rot sind, einfach „F5“ drücken, dann schalten sich diese Einstellungen scharf!

3. Die eindeutige ID der Gruppenrichtlinie in den Richtliniendetails nachsehen
clip_image007

4. Den Dateipfad der GPO und anschließend das Richtlinienverzeichnis öffnen
clip_image008
Pfad: \\domain.loc\sysvol\domain.loc\Policies\..ID..

5. Die „InternetSettings.xml“ im Verzeichnis „…\User\Preferences\InternetSettings\“ mit dem Editor öffnen
clip_image009

clip_image010

6. Den Eintrag <Filters><FilterFile hidden=“1 suchen und auf <Filters><FilterFile hidden=“0“ setzen.
Somit wird die Filterung im Objekt „Internet Explorer 8“ der Gruppenrichtlinien-Einstellungen sichtbar. Siehe Schritt 8.
clip_image011
Datei Speichern!

7. Die Gruppenrichtlinie erneut öffnen, die Registerkarte „Gemeinsame Optionen“ von „Internet Explorer 8“ öffnen und „Zielgruppenadressierung“ auswählen
clip_image012

8. Das rechte Feld von „9.0.0.0“ auf „10.9.9.9“ ändern, somit wird die Richtlinie auch angewendet wenn ein Internet Explorer 10 installiert ist!
Hinweis: Wenn es sich um eine Richlinie für den Internet Explorer 11 (IE 11) handelt, muss das Feld natürlich auf „11.9.9.9“ oder „99.9.9.9“ geändert werden!
clip_image013
OK! Und fertig!

9. Test durchführen
Internet Explorer
clip_image014

Registry
clip_image015

Ziel erreicht
Die Einstellungen sind gesetzt!

der Phil

Habe da noch einen Vorschlag:

wer noch w2k8 und w7 verwendet kann auch einfach die Regeinträge per GPO ausbringen lassen:

HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\ProxyEnable
HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\ProxyServer
HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\ProxyOverride

Viele Grüße

der Phil

Waleri

Hallo,

eine kurze Frage.
Wenn ich den Wert auf „10.9.9.9“ setze, wird dann nur der IE 10 akzeptiert oder auch IE 11 und höher, falls nicht, muss ich den Wert auf „11.9.9.9“ setzen um IE 11 nutzen zu können?

MfG
Waleri

Jonas Niesen

Hallo,

wenn die Richtlinie auch für den Internet Explorer 11 gelten soll, kann natürlich 11.9.9.9 verwendet werden. Microsoft selbst verwendet mittlerweile sogar 99.9.9.9

Grüße
Jonas Niesen

Einer der sonst nie was schreibt

Ich bin ja so froh über diesen Blog gestolpert zu sein.
Der IE 11 hat mich vorher in den Wahnsinn getrieben bzw. seine mangelnde Konfigurierbarkeit durch GPOs.

Besten Dank für Dein ausführliches „Kochrezept“ und beste Grüße.

Peter

Christian

Super, vielen Dank! wir haben hier noch eine 2008R22 Umgebung und größtenteils Windows 8 im Einsatz, dort funktioniert dies wunderbar. Nur leider zicken nun noch die verbliebenen Windows 7 Clients rum, obwohl diese mit IE9 ausgestattet sind. Habe die Richtlinie so angepasst dass sie von Version 8.0.0.0 – 10.9.9.9 greift. Die richtlinie wird auf den Clients auch ausgeführt, nur ist Windows 7 damit offensichtlich nicht zufrieden und tut so als ob er keinen Proxy hätte?! Jmd. nen Tip?

Gruß

Christian

Josch

Große Hilfe auch jetzt noch – um die SSLv3-Unterstützung von IE10 und 11 schnell und einigermaßen unkompliziert zu deaktivieren (POODLE). Besten Dank!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.