SCCM Sammlungsabfrage: Alle Systeme die NICHT in einer bestimmten Sammlung sind

Es war bereits bei mehreren Kunden erforderliche eine Sammlung anzulegen, welche alle Systeme enthält die nicht bereits in einer anderen Sammlung enthalten sind. Dies kann über eine Abfrage ganz einfach gelöst werden.

 

Anwendungsbeispiel

Prüfung ob eine Software NICHT installiert ist!
Im ersten Schritt wird hierfür eine Sammlung angelegt die alle Systeme enthält auf denen die Software installiert ist. Im Anschluss daran wird eine Sammlung angelegt, welche alle Systeme enthält die nicht bereits in der vorherigen Sammlung enthalten sind.

 

Umsetzung

Continue reading SCCM Sammlungsabfrage: Alle Systeme die NICHT in einer bestimmten Sammlung sind

Automatische Adobe Flash Player Updates über Gruppenrichtlinie oder SCCM deaktivieren

Damit alle Versionen immer auf dem gleichen Stand bleiben ist es zwingend erforderlich die automatischen Updates zu deaktivieren. Dies ist mit folgender Methode über GPO und SCCM umsetzbar!

 

Alle Informationen stammen aus dem original „Adobe Flash Player Administrative Guide“. (http://download.jniesen.de/2012-02-24_flash_player_11_1_admin_guide.pdf)

 

Allgemeine Vorgehensweise

Das Deaktivieren der Updates ist beim Flash Player über eine Konfigurationsdatei möglich. Diese muss in eines der folgenden Konfigurationsverzeichnisse des Flash Players geschrieben werden. Es handelt sich hierbei um die Verzeichnisse der 32 Bit – Version, welche auf x86- und x64-Systemen installiert werden kann.

X86: %WINDIR%\System32\Macromed\Flash

X64: %WINDIR%\SysWOW64\Macromed\Flash

Die Konfigurationsdatei mms.cfg muss zum Deaktivieren der Updates folgende Zeile enthalten:

AutoUpdateDisable = 1

 

Umsetzung (Skript)

Continue reading Automatische Adobe Flash Player Updates über Gruppenrichtlinie oder SCCM deaktivieren

DameWare – Client auf unterschiedlichen Systemen mithilfe von Gruppenrichtlinien aktualisieren / ausbringen

Ausgangssituation:

Der Kunde hat vor einigen Jahren eine DameWare-Version eingeführt. Zu diesem Zeitpunkt waren alle Helpdeskmitarbeiter, welche die DameWare-Software verwenden sollen, mit einem administrativen Konto ausgestattet, welches die PUSH-Installation des DameWareclients ermöglicht hat. Somit wurden alle DameWare-Clients bei Bedarf per PUSH installiert.

Im letzten Jahr wurde der Helpdesk umgestellt. Keiner der neuen Mitarbeiter hat ausreichend Berechtigungen eine PUSH-Installation durchzuführen. Des Weiteren wurde eine neue Version von DameWare eingeführt, welche es nicht mehr ermöglicht zu alten Clients zu connecten.

Aus dieser Situation ergibt sich die Aufgabe, alle Clients auf einen einheitlichen DameWare – Stand zu bringen, damit alle Hepdeskmitarbeiter (ob Admin, oder nicht) sich zu den PCs des Unternehmens verbinden können! Eine Softwareverteilungslösung steht nicht zur Verfügung!

Weitere Daten:
Neue DameWare – Version: 7.5.6.1
Client-Betriebssysteme: Windows XP, Windows 7 x86 / x64
DomainController: Server 2008 R2

Lösung:
Aufgrund der fehlenden Softwareverteilungslösung hat der Kunde sich für das Deployment mithilfe der Gruppenrichtlinien – Softwareverteilung entschieden. Da verschiedene Betriebssystem-Versionen im Einsatz sind müssen jeweils unterschiedliche Pakete verteilt werden. Diese Unterteilung wird durch drei WMI-Filter durchgeführt!
Alle alten Dame-Ware Clients werden bei dieser Methode automatisch aktualisiert. Ist noch kein Client vorhanden, wird dieser installiert!

Hinweis:
Diese Anleitung setzt ein gutes Grundwissen im Bereich Gruppenrichtlinien voraus! Es wird nicht jedes Detail beschrieben!

Durchführung:

Continue reading DameWare – Client auf unterschiedlichen Systemen mithilfe von Gruppenrichtlinien aktualisieren / ausbringen

Java Deployment – Automatische Updates deaktivieren

1. Gewünschtes Java Installationspaket aus dem Internet herunterladen. (EXE-Datei)
Downloads:
Aktuelle Version:
http://java.com/de/download/index.jsp
Ältere Versionen:http://www.oracle.com/technetwork/java/archive-139210.html

2. Installationsdatei öffnen! (Nur öffnen, nicht installieren!!!)

3. Ordner mit Installationsdateien aus folgendem Pfad an einen anderen Ort kopieren. In diesem Ordner befinden sich drei Dateien: Data1.cab, jre1.6.0_XX.msi, jreXXXX.MST. (Standardordnername: jre1.6.0_XX (z.B.: jre1.6.0_24 -> bei Update 24)
Pfade:
Windows 7: „%userprofile%\AppData\LocalLow\Sun\Java“
Windows XP: „%userprofile%\Anwendungsdaten\Sun\Java“

Continue reading Java Deployment – Automatische Updates deaktivieren

Veraltete AD-Objekte aufspüren

In fast jedem Unternehmen sammeln sich mit der Zeit Computer- und Benutzerobjekte an, die schon ewig nicht mehr verwendet wurden und in Vergessenheit geraten sind. Nur wie kann man diese am schnellsten aufspüren? Ich habe bei einigen Aufräumaktionen verschiedene Vorgehensweisen recherchiert und diese getestet.

Folgende Methoden funktionieren sehr zuverlässig: Continue reading Veraltete AD-Objekte aufspüren

Steckbrief – Jonas Niesen

Hallo Zusammen,

ich möchte mich mit einem Steckbrief kurz vorstellen. Unbenannt-3

Name: Jonas Niesen

Geburtsdatum: 17.05.1988

Wohnort: Mülheim-Kärlich

Hobbies:  Schwimmen, Fahrradfahren, Fotografieren,
Lichttechnik, …

 

Arbeitgeber: S&L Netzwerktechnik GmbH

Firmensitz:
Mülheim-Kärlich

Position: Consultant

Aufgabengebiet: Windows Infrastruktur

 

Zertifizierungen:

MCP      Certified Professional

MCSA    Server Administrator

MCTS    Technology Specialist

MCITP   Enterprise Administrator

MCITP   Windows 7 Enterprise Administrator